Fair-Play Auszeichnung

von Carsten Müller
Zugriffe: 221

Fair ist mehr: Das zeigten die B-Mädchen des FC Süderelbe vorbildlich!

Bedingt durch Corona und eine lange Pflichtspielpause spielten die B-Mädchen des FC Süderelbe am 24.9.22 gegen Victoria Hamburg. Als sich eine Spielerin von Victoria schwerer verletzte, wurde sie auch von den Spielerinnen des FC Süderelbe getröstet. Da diese Spielerin nicht mehr weiterspielen konnte und ein Spielerinnenwechsel nicht mehr möglich war, mussten die Victorianerinnen in Unterzahl weiterspielen. Nun entschied Trainer Zeynel Selcuk mit seinen Spielerinnen, auch mit reduzierter Mannschaftsstärke zu spielen, um das Gleichgewicht beizubehalten – und das, obwohl die Spielerinnen nach der langen Pause an Spielen natürlich alle unbedingt spielen wollten.

Frank Behrmann (HFV-Fairplay-Beauftragter) ehrte dieses sehr faire Verhalten mit Präsenten für die Mannschaft und sagte in seiner Laudatio: „Ich finde diese Sozialkompetenz sehr beeindruckend. Eine verletzte Gegenspielerin zu trösten, selbst die Mannschaftsstärke zu reduzieren und so auf personellen Gleichstand zu stellen, ist nicht selbstverständlich. Erst wartet Ihr sehr lange darauf, dass Spiele endlich wieder stattfinden, könnt nur trainieren, und dann reduziert Ihr freiwillig und verzichtet auf eine Spielerin. Imposant!“

Trainer Zeynel Selcuk sagte dazu: „Mir macht die Arbeit mit den B-Mädchen unheimlich viel Spaß. Auch werden innerhalb der Mannschaft die Werte der Gesellschaft und der Umgang miteinander gelehrt und gelebt. Ich bin unheimlich stolz auf die Mädchen.“

Meldet auch Ihr besonders faires Verhalten!

 Das ist wieder ein positives Beispiel für fairen Umgang der Fußball-Familie des HFV! Wer auch tolle und faire Gesten wahrnimmt, meldet diese gerne beim HFV oder direkt bei Frank.Behrmann@hfv.de. Denn fair ist mehr!